Technique inserts de chauffe Alpinofen

Pour plus d'informations passez votre souris sur le nombre.

Doppelte Seitenwände
  • mehr Oberflächenwärmeaustausch
  • bis zu 50% mehr Leistung
4mm Stahl als Rück- und Seitenwände des Feuerraums
  • hohe Lebensdauer
  • durch Stabilisatoren verstärkt
  • spannungsarm
Oben spitz zulaufende Seiten- und Rückwände
  • sehr wichtig
  • keine Rußablagerung
  • der Ruß rutscht in den Feurraum und lagert sich nicht ab (wenn nicht=Verpuffungsgefahr)
Verbrennungsluft
Vorbeugung von Rückständen am Keramikglas ist eines unserer vorrangigsten Ziele. Dies erfolgt hauptsächlich, indem man einen Teil der zu Verbrennung benötigten Luft gegen das Glas blasen lässt, bevor sie das Feuer erreicht. Diese reinigende Luft kommt sowohl von oben (2/3) als auch von unten (1/3). In der Praxis bedeuten Rückstände am Glas von Alpinofen Heizkassetten normalerweise unzureichenden Zug, feuchtes Holz oder Holzblöcke, die zu nahe am Glas lagen.
Sekundärluft I zur Belüftung der Scheibe von oben
  • wenn Anlage außer Betrieb, geht keine warme Raumluft verloren
  • Scheiben bleiben länger sauber
Sekundärluft II zur Belüftung der Scheibe von unten
Scheiben bleiben länger sauber
Prismenrohre
  • großer Luftdurchsatz
  • strömungsgünstig
  • hoher Wirkungsgrad
  • keine Rußablagerung, da oben spitz (sonst Verpuffung)
Stabile Türrahmenkonstruktion Winkelprofil
  • keine Verspannungen
  • verdeckt liegende Scharniere
oben mit Luftumlenker zur Scheibe
Türrahmen = doppelwandige Seitenwand
  • größere Sichtscheiben, durch schmalen Türrahmen
  • Standard: 30mm
Aschkasten mit Primärluftschieber
fein dosierbare Verbrennungsluft
Primärluft
über Aschekasten, Steuerung mit Luftschieber und über Fächerrost
Stabiler Gußplanrost
zum Trennen von Glut und Asche
Wärmespeichernder Spezial-Schamotteboden
Stehrost mit Wellenprofil
  • optional schlicht (gerades Profil)
  • Glasschutz
Rippengußauskleidung
  • fest verschraubt
  • austauschbar
  • 15 mm stark
  • mehr Oberflächenwärmetauschfläche
    • Original Vermiculite - Auskleidung
    • schöner heller Brennraum
    • austauschbar
    • höhere Verbrennungstemperatur
Spezial-Keramikglas
Das von uns verwendete Keramikglas wurde für extreme Bedingungen entwickelt. Es kann einen Temperaturschock mit kaltem Wasser standhalten, während es mit einer 800°C heißen Flamme erhitzt wird.
Zimmerluft über untere Lamellen
Heiße Luft tritt über obere Lamellen wieder aus
Lufteinlass